Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Fotoalbum
   Hoecki in USA
   Das Amerika-Abenteuer
   Auswanderer Forum
   San Diego

   29.11.17 14:09
    Um die Zeit verbringen s
   30.11.17 10:16
    Sie beabsichtigen otfaka
   2.12.17 06:19
    Speziell machen fur Sie
   7.12.17 08:20
    Sie wollen potrachat vie
   8.12.17 09:41
    Sie ersehnen, vier Madch
   12.12.17 06:08
    Den eigenartigen Abend d

Was ich schon von der Welt gesehen habe >>> visited 17 states (7.55%)

Was ich schon von den USA gesehen habe >>> visited 11 states (22%)
visited 11 states (22%)


http://myblog.de/tinagoestocalifornia

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sooo busy...

Hey Leute, ich weiss ich hab schon ewig nicht mehr geschrieben. Nun wird es echt mal wieder Zeit. Aber ihr koennt euch gar nicht vorstellen, wie busy ich in letzter Zeit immer gewesen bin. Heute ist eigentlich seit langer Zeit mal wieder ein Samstag, an dem ich gar nichts bestimmtes zu tun hab. Und, das waere fast auch nicht so gewesen. Denn erst Freitag abend gegen 18 Uhr haben wir erfahren, dass wir doch nicht am Wochenende arbeiten muessen. Ja, ganz genau...Samstag und Sonntag! Das ist jetzt schon einige Male vorgekommen. Ich werde hier noch unfreiwillig zum Workaholic. Ich bin grundsaetzlich beschaeftigt. Entweder habe ich irgendwelche Termine oder ich bin am arbeiten. Aber dann ist in den letzten Wochen auch noch was anderes gewesen. Ich hatte 2 Vorstellungsgespraeche in LA, zwei bei der gleichen Firma allerdings. Und zwar handelt es sich dabei um einen Job bei dem LA-Buero von der Deutschen Zentrale fuer Tourismus. Jap...die DZT. Alle Touristiker wissen genau was das heisst. Naja, ich hatte also zwei Vorstellungsgespraeche dort. Und ich wuerde sagen, beide sind ganz gut gelaufen. Das erste aber eindeutig besser als das zweite. Bei dem zweiten musste ich eine Praesentation vorbereiten in der ich Deutschland vermarkte. Und ich muss sagen, die ist nicht so gut geworden, wie ich sie haben wollte. Aber was soll ich sagen, ich hatte eine Woche Zeit neben meiner Arbeit, wo ich teilweise bis 22 Uhr abends sitze, eine Praesentation zusammenzustellen. Und dann war ich in dieser einen Woche auch noch krank. Ich lag mit fast 40 Fieber im Bett. Man, da ging es mir echt dreckig. Und an der Praesi arbeiten konnte ich dann natuerlich nicht. Aber jetzt heisst es halt nur noch warten, ob ich den Job kriege oder nicht. In diesem Job wuerde ich dann fuer die Westkueste der USA Deutschland vermarkten, ich waere auf diversen Roadshows an der Westkueste und in Kanada, und ich wuerde auch 1 - 2 mal im Jahr nach Deutschland reisen. Der Job waere echt genau das richtige. Und ich wuerde dann nach LA ziehen und endlich mit Denny zusammenziehen. Diese ganze Fernbeziehungssache ist mal echt gar nichts fuer mich. Ich habe Denny ein ganzes Wochenende gesehen, seit der weg ist. Und der ist ja Anfang des Jahres weggezogen. Ich hasse es, dass wir es nicht mal schaffen 2 Stunden Autofahrt zu ueberbruecken. Wir sind beide immer nur so busy, dass wir es einfach nicht auf die Reihe kriegen uns zu sehen. Man, ist das schrecklich! Und deswegen waere es wirklich grandios, wenn ich den Job kriegen wuerde. Ich hab das Gefuehl, dass unsere Beziehung dann wenigstens weiter kommen kann. Im Moment stecken wir irgendwie fest, wir trampeln auf der Stelle. Aber ist ja auch kein Wunder, wenn man sich nie sieht. Und dann streiten wir uns auch noch ganz oft am Telefon. Die Distanz macht uns das Leben echt schwer. Also, drueckt mir mal alle ganz feste die Daumen, dass ich diesen Job kriege. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich echt gar nicht gerne in LA wohnen will, weil diese Stadt einfach scheisse ist...ich will, dass Denny und ich eine Chance haben! Also muss ich es einfach probieren und das beste daraus machen. Naja jetzt ist Dinner-Time...Javier hat mal wieder ganz gut gekocht. Und ich verspreche, bis zum naechsten Bericht dauert es nicht so lange!
20.2.11 06:12


Happy New Year??? Wir werden's sehen...

Erstmal wuensche ich euch allen ein frohes neues Jahr! Obwohl meines ja schon scheisse angefangen hat, um es auf gut Deutsch zu sagen. Am Freitag haben musste Denny aus seinem Apartment raus. Deswegen haben wir am Freitag all sein Zeug hoch nach LA gebracht. Ich bin schon mit einer Scheiss-Laune aufgewacht, was Denny natuerlich nicht so ganz so dolle fand. Ich hab ihn also erstmal morgens frueh an seinem Apartment abgeladen, damit er noch die letzten Sachen zusammenpacken und putzen konnte, und ich bin mit Amy nach Fiesta Island gefahren. Denny meinte dann, ich soll mir doch bitte die schlechte Laune ablaufen . Ok, gesagt, getan! Ich muss doch immer wieder sagen: Es geht nichts ueber einen ausgiebigen Spaziergang, um seinen Kopf frei zu kriegen. Ich mein, ich fand den ganzen Tag danach immer noch kacke, aber wenigstens hatte ich nicht mehr so eine miese Laune. Naja, wir sind also nach LA gefahren, um seinen ganzen Proettel bei seinem Bruder im Apartment abzuladen. SD - LA - SD, was ne beschissene Strecke. Und das soll ich jetzt andauernd machen??? Abends sind wir dann zum Silvester feiern, bei Freunden gewesen. Es war auch eigentlich ziemlich lustig. Bis es dann Mitternacht war und alle sich mit einem lauten "Happy New Year" um den Hals fielen. Den einzigen Gedanken, den ich hatte und leider ab da auch nicht wieder abschuetteln konnte, war: Yeah...ihr habt alle ein tolles Jahr und mein's faengt schon beschissen an! Also waren alle happy und ich (typisch, eben nah am Wasser gebaut) fang an zu heulen. Ich bin einfach nur traurig gewesen, dass ich mich in zwei Tagen von Denny verabschieden muss und ich den nur noch selten sehen werde. Dann hab ich Mama und Papa angerufen, und hab nur noch mehr geheult. Denn, dass ich meine Familie im Moment so sehr vermisse, hat es natuerlich nicht viel besser gemacht. Denny hat alles versucht, mich wieder positiv zu stimmen, was wirklich fast unmoeglich war. Aber der hat so liebe Sachen gesagt, dass es wenigstens fuer den Moment funktioniert hat. Der Rest des Wochenendes war dann relativ ruhig. Am Samstag morgen konnte ich mich leider ueberhaupt nicht mehr aus dem Bett bewegen, da mein Kopf kurz vor'm explodieren war. Kaum zu glauben, von 4 Bier und 1.5 Glaeser Malibu mit irgendeinem Saft, habe ich so schlimme Kopfschmerzen bekommen, dass selbst die kleinste Bewegung einen unglaublichen Schmerz ausgeloest hat. nach einer Junkie-Dosis von Tabletten und einigen Stunden mehr Schlaf, konnte ich dann wenigstens aufstehen und mit Amy rausgehen. Am Strand waren wir...und es hat echt gut getan! Naja, heute morgen musste ich mich dann wohl von Denny verabschieden. Ich habe ihn also heute morgen um 7 nach Solana Beach zum Zug gebracht und ...war ja klar.... hab erstmal wieder heulen muessen. Jaaa, ich weiss ja, es ist nicht fuer immer und ich werde ihn auch zwischendurch sehen. Aber ich bin nunmal eine sehr anhaengliche Person! Und, dass ich jetzt noch nicht mal sagen kann, ob ich Denny am Wochenende sehe, ist schon ganz grausam fuer mich. Aber ich werde da wohl durch muessen. Und ich werde mich auch wohl wieder durch den beschissenen Prozess des Bewerbens quaelen muessen. Wie beschissen ich das doch finde... Oh man, sorry fuer die ganzen negativ schlimmen Woerter! Ich weiss, ich find andauernd was, worueber ich mich beschweren kann . Also, wie gesagt: ob ich ein frohes neues Jahr haben werde, werden wir sehen. Es waere auf jeden Fall wundervoll, wenn ihr mir alle die Daumen druecken koenntet fuer die erneute Suche nach einem Job in LA. Ich will wirklich ziemlich bald zu meinem Schatzi und endlich einfach mal alles GUT haben. Man, das waere ja mal was...
4.1.11 07:23


Weihnachten in Utah

Weihnachten haben Denny, Amy und ich bei Denny's Eltern in Enterprise Utah verbracht. Ich war echt gluecklich, dass ich Weihnachten nicht noch einmal alleine verbringen muss. Also haben wir uns am Freitagmorgen zusammen mit Denny's Bruder Chad und seiner Freundin Kendall auf den Weg nach Utah gemacht. Mit dem Auto... lange Fahrt. 8 Stunden waren wir unterwegs und Amy mochte das lange Autofahren ueberhaupt nicht. Sie war die ganze Zeit nur nervoes und am Hecheln. Hab ich mich eigentlich drueber gewundert, weil normalerweise faehrt sie ganz gerne Auto. Aber naja, sie hat es ja ueberstanden...wir alle. Und belohnt wurden wir dann mit einer riesigen Menge an nichts! Aber im positiven Sinne...die Gegend in Enterprise hat mich ein bisschen an unsere Bauernlandschaften in Deutschland erinnert. Wenige Haeuser und nur Feld an Feld...einfach wunderbar! Wir haben es echt genossen, Amy und ich! Am Weihnachtsmorgen sind wir dann nach dem Fruehstueck in den Schnee gefahren. Leider hatte es in Enterprise noch nicht geschneit. Und da ich mich doch sooo auf Schnee gefreut hatte, ist Denny's Papa mit uns noch ca. 40 Minuten weiter hoch gefahren...in den Schnee! Es war zwar immer noch nicht viel, aber immerhin etwas. Und wir hatten alle ganz viel Spass! Amy ist voellig ausgeflippt! Die hat den Schnee gesehen und ist von da an nur noch von links nach rechts und zurueck gerannt! Naja, der Rest des Wochenendes war eher gemuetlich und still. Ganz nett aber auch ein bisschen langweilig, um ehrlich zu sein! Aber egal...es war ein schoenes Weihnachten! Und mein erstes Weihnachten mit Denny! Fotos von unserem kleinen Trip sind im Fotoalbum!
29.12.10 06:26


Kleiner Traum - zerstoert in Null Komma Nix

Ich bin ja so traurig! Ich hatte mir alles so schoen ausgemalt! Denny hat den Job bei Fox News nicht bekommen! Und das heisst jetzt, dass er am 03. Januar nach Los Angeles umzieht. Und was mach ich??? Ich hab doch gerade erst den neuen Job bekommen! Jetzt kann ich also in Zukunft meine Wochenenden auf dem Freeway verbringen. Super! Und ich fahr ja auch so gerne andauernd nach LA, weil die Strecke sooo schoen ist und der Verkehr mir ueberhaupt nix ausmacht! Verdammte Scheisse aber auch! Ich hab so sehr gebetet, dass Denny den Job kriegt. Wir wollten dann zusammen ein Apartment mieten, hier im schoenen San Diego. Ich haette meinen Job behalten koennen, und auch Denny haette endlich mehr verdient. Ich hasse es doch jetzt schon, wenn ich ihn mal nicht sehen kann. Und nun werd ich ihn noch seltener sehen. Er wird bestimmt auch viel Arbeit an den Wochenenden haben. Dann waeren wir nicht mal an jedem Wochenende die Moeglichkeit haben uns zu sehen. Man, ist das doch alles kacke! Was mach ich denn jetzt nur? Mir ist einfach nur nach heulen zumute. Das zerstoert jetzt alles! Wenn ich bei Denny sein will, muss ich mich schon wieder um Jobs bewerben. Diesmal in LA. Und es hat mich doch schon so viel Zeit und Energie gekostet, diesen Job zu finden. Und ich bin eigentlich echt happy damit! Ich dachte echt, jetzt faengt mal endlich meine Gluecksstraehne an und alles wird gut. Aber NEIN, Glueck??? Was soll man denn damit? Waer doch langweilig! Verdammt noch mal! Ich bin so traurig!
22.12.10 06:04


Mein erster Tag im neuen Job!

Man oh man...mein Leben wird besser! Definitiv! Heute habe ich meinen ersten Tag als Translator bei Sony hinter mich gebracht! Ich muss sagen, der Job wird - glaub ich - noch ganz toll! Ich arbeite mit so vielen netten Leuten zusammen, die alle so ziemlich in meinem Alter sind und die ganze Atmosphaere in dem Buero ist ziemlich entspannt.

Ich hab mich ueberhaupt nicht "neu" gefuehlt heute. Alle haben sich direkt um mich gekuemmert und sichergestellt, dass ich nicht nur dumm rumsitze. Man hat mir schonmal das Uebersetzungsprogramm erklaert und mir das Spiel gezeigt, was ich uebersetzen muss. Ich werde daran mit einem Amerikaner arbeiten, der so gut deutsch spricht, dass ich dachte, er waere Deutscher. Echt beeindruckend...ich hab dem die ganze Zeit so genau zugehoert und darauf gewartet, dass ich einen Fehler oder einen Akzent hoere...aber nix! Sein deutsch war echt perfekt! Echt Wahnsinn...

Da sind, so oder so, so viele Deutsche, dass ich den ganzen Tag fast nur deutsch gesprochen habe. War eigentlich mal wieder richtig cool. Ich muss ja zugeben, dass man sich dann sofort mehr zugehoerig fuehlt. Naja, die Arbeitszeiten sind zwar nicht so der Knaller (9.30 am bis 6.30 pm) aber das macht eigentlich auch nichts, wenn die Arbeit und die Kollegen toll sind.

Dann hat tut sich wahrscheinlich auch noch ziemlich bald was in Denny's Plaenen nach Los Angeles zu ziehen. Und zwar hat der am Montag mit seinem Bruder in LA telefoniert und es war danach erst klar, dass er am ersten Januar hoch geht. Ich war dann schon in einer ganz komischen Stimmung, weil ich ja eigentlich gar nicht so gerne von hier weg will und erst recht will ich nicht hier in San Diego leben und Denny lebt in LA. Aber dann - nur ein paar Stunden spaeter - hat der doch glatt ne Email bekommen von der Personalabteilung bei Fox News in San Diego, die haetten wieder eine Vollzeitstelle frei und Denny sollte sich doch bewerben. Hat er natuerlich auch direkt gemacht und morgen trifft er nun die Crew von Fox, die dann entscheidet, ob die den einstellen. Aber da er auch jemanden da kennt, stehen seine Chancen gar nicht schlecht. Ich bete echt, dass er den Job bekommt. Denn das bedeutet, dass wir erstmal hier bleiben und beide mehr Geld verdienen. Dann koennen wir den ganzen Umzug nach LA viel besser und vor allem zusammen planen. Und - das allerbeste: Denny hat aber trotzdem seinen Mietvertrag mit der alten Wohnung gekuendigt und wenn der den Fox-Job bekommt, ziehen wir beiden zusammen! Das freut mich echt total, weil im Moment ist es ein bisschen schwierig fuer uns beide uns zu sehen. Das heisst, manchmal sehen wir uns nur einmal in der Woche. Und das mag ich ja gar nicht. Wenn wir dann zusammen wohnen, sehen wir uns wenigstens jeden Abend nach der Arbeit und wir haben die Wochenenden zusammen. Das klingt doch einfach supi..oder nicht?! Ich find das einfach nur cool...mein normales Leben rueckt immer naeher. 

Also Leute, ich muss sagen, im Moment bin ich wieder ganz zuversichtlich und neu motiviert. Und das fuehlt sich soooo viel besser an, als immer nur deprimiert zu sein, dass nichts so laeuft, wie ich das will. 

Ihr koenntet mir alle nur einen Gefallen tun: Macht alle am Dienstag Abend um 20 Uhr eine Kerze an...fuer Denny und mich! Denny hat dann das Treffen mit der Crew (also um 11 Uhr morgens unsere Zeit). Und wenn er den Job kriegt, wird fuer uns beide alles gut! Und um so mehr Kerzen, um so besser, richtig??

Vielen Dank schon mal im Voraus! Und ich werde euch wissen lassen, wie es gelaufen ist.

7.12.10 05:47


Veraenderungen

Hallihallo!!

 

Ich habe Neuigkeiten!!! Und zwar ne Menge!

1) Ich habe einen neuen Job! Juppi... Endlich! Ich werde am Montag, den 6. Dezember bei Sony Online Entertainment als Uebersetzerin anfangen. Endlich mal ne normale Arbeit mit normalen Menschen! Und auf jeden Fall mehr Geld als ich jetzt verdiene. Ich bin es auch echt leid immer nur pleite zu sein. Ich freue mich echt total auf den neuen Job. Und ich hoffe, dass der mir endlich zu meinem normalen Leben verhilft. Das ist ja eigentlich alles, was ich hier immer erreichen wollte. Ein normales Leben. Geregelte Arbeitszeiten und genug Geld, um gescheit zu leben. 

2) Denny hat mir letzten Freitag erzaehlt, dass der so wie es aussieht schon im Januar nach Los Angeles ziehen wird. Der hat naemlich seine Rent-Renewal bekommen und gesehen, dass die fuer die naechsten 6 Monate schon wieder 100 $ auf die Miete schlagen. Das haben die vor 6 Monaten bei der letzten Renewal auch schon gemacht. Und er sieht es einfach nicht mehr ein, andauernd mehr bezahlen zu muessen. Also hat der sich gedacht, er sieht das jetzt als Zeichen, dass es nun soweit ist den Schritt zu machen. Ich finde das natuerlich gar nicht so super! Jetzt hab ich gerade den neuen Job bekommen und Denny geht weg. Los Angeles ist zwar nicht so weit weg. Aber ich frag mich dennoch, wie oft werden wir uns dann wohl noch sehen? Ich mein, ich hab zwar an den Wochenenden frei, aber will ich jedes Wochenende nach LA hochfahren? Und Denny muss auch bestimmt ganz oft an den Wochenenden arbeiten. Also ich glaub, das wird echt ne schwierige Zeit fuer mich. Ich mag das ja gar nicht... Ich werde mich also auch wohl jetzt nach Jobs in LA umschauen, damit ich so schnell wie moeglich zu Denny ziehen kann. Das war ja eigentlich von Anfang an unser Plan. Und ausserdem - und jetzt komme ich zu Punkt 

3) werd ich hier sowieso bald allein sein. Javier (mein Mitbewohner) hat auch einen neuen Job gefunden. Der hat ein super Jobangebot bekommen, was er einfach nicht abschlagen konnte. Das bedeutet aber, dass er und Andrea bald nach San Francisco ziehen werden. Im Januar faengt Javier bei der Firma an und wird den ersten Monat woechentlich zwischen SF und SD hin und her reisen. Im Februar wird er dann komplett dahin ziehen und Andrea wird hoch gehen, sobald sie einen Job gefunden hat. Zwar sind Maria und Marco noch hier im Haus, aber ich werde Andrea und Javier ganz schoen vermissen. Die beiden haben mir so sehr geholfen in meinem ersten Jahr hier und ich hab in denen wirklich richtig gute Freunde gefunden.

Naja, wie ihr seht stehen bei mir ne ganze Menge Veraenderungen an. Ich bin mal gespannt, wie sich das noch alles so entwickelt.

 

Am Donnerstag habe ich schon mein zweites Thanksgiving hier gefeiert. Wir haben wieder mal ein dickes, typisch amerikanisches Truthahn-Essen hier veranstaltet. Alle unsere Freunde waren hier und wir hatten wirklich eine Menge Spass. Um Mitternacht sind Maria, Andrea, Cecilia (ne andere Freundin) und ich dann nach Las Americas ins Outlet gefahren. Jaaa, Mitternacht! Der Freitag nach Thanksgiving ist hier in den USA naemlich ein ganz Big Deal - genannt Black Friday! Alle Geschaefte haben riesige Schnaeppchen an diesem Tag. Alles wird so um die 40 - 70 % runter gesetzt. Die meisten Laeden machen so gegen 4 Uhr morgens auf, aber Las Americas hat seine Tueren schon um Mitternacht aufgemacht. Und man glaubt es kaum, wie die Amis dann durchdrehen. Mitten in der Nacht sind alle auf den Beinen. Wir standen schon auf dem Freeway im Stau und es hat uns eine ganze Stunde gedauert einen Parkplatz zu finden. Echt verrueckt! Aber ich muss sagen, es war schon irgendwie lustig mitten in der Nacht shoppen zu gehen! Und ich war ja auch noch donne, weil wir vorher ein Karten-Saufspiel gespielt haben. Das war dann doppelt so lustig :D betrunken, mitten in der Nacht shoppen gehen. Und ich hab auch sogar ein bisschen was gekauft! Pssst...trotz pleite sein. Aber dafuer haben die Amis ja ihre Kreditkarten! Somit hab ich sogar schon Denny's Weihnachtsgeschenk bekommen. Und das zu einem Spitzenpreis! Was will man mehr?!

So, jetzt hab ich genug berichtet. Ich werd mir jetzt ne Folge von Glee (ne neue, ganz verrueckte Fernsehserie) reinziehen und dann kommt Denny vorbei! 

Also bis dann...

 

28.11.10 04:08


Wird mal wieder Zeit...

...euch auf dem Laufenden zu halten, dachte ich.

 

Sorry Leute, hab schon lange nicht mehr geschrieben...ich weiss.

Aber es ist doch so einiges passiert. 

Ich hab mein Auto endlich wieder!!! Nach - keine Ahnung - 6-7 Wochen oder so. Meine Guete, was hab ich mein Auto doch vermisst. Es ist ja direkt dann kapputt gegangen als ich die andere Patientin wieder verloren hatte. Also perfektes Timing mal wieder. Kein Geld, kein Job und Auto kapputt. Naja, es hat den Mechanikern ewig gedauert herauszufinden, was es ist. Dann haben sie es herausgefunden und sind mir mit einem Kostenvoranschlag von 1300 $ fuer einen neuen ECM (Engine Computer Module) gekommen. Kann ich natuerlich nicht bezahlen! Also hiess es: herumtelefonieren, bis ich einen finde, der es fuer weniger macht. Letztendlich haben wir dann mein Auto nach Miramar gebracht zu mexikanischen Mechanikern, die Javier kennt. Ist lustig: die Mexikaner haben hier wirklich einen guten Ruf als Automechaniker!

Und die haben aber auch erstmal wieder mein Auto komplett durchgecheckt...es haette ja auch was anderes sein koennen. Aber nein, nach einer Woche bekomme ich nen Anruf: Ich brauche einen neuen ECM! In dem alten war Wasser! Ist das nicht seltsam? 

Naja, die wuerden auf jeden Fall auch gebrauchte einbauen. Also haben die sich auf die Suche gemacht nach nem gebrauchten Suzuki ECM. Ist nicht so ganz einfach hier, da Suzuki Aerio wirklich kein Auto ist, dass man hier andauernd durch die Gegend fahren sieht. Weitere 2 Wochen spaeter: Wir haben einen Computer gefunden! Wenn wir ihn jetzt bestellen, kommt der in 2-3 Tagen an, und wir bauen den ein. Dann hast du dein Auto in ca. 4 Tagen wieder!

Ja klar! Waere da nicht UPS! Nix da, ich krieg mein Auto in 4 Tagen wieder! Nein, UPS, die Volltrottel, haben den Computer verloren gemacht! Na klar, passiert das mir! Die meinten, die haetten den geliefert...aber offensichtlich nicht zur richtigen Werkstatt! Und die Suche nach dem Computer beginnt. Ich hab - Gott sei Dank - von der Werkstatt einen Mietwagen gestellt bekommen. 

Und dann nach weiteren 10 Tagen - also gestern - endlich der Anruf: Tina, du kannst dein Auto abholen!!! Juppiii.... ihr koennt euch gar nicht vorstellen, wie aufgeregt ich war...einfach nur happy!

So, nun bin ich um 900 $ aermer, aber ich hab mein Auto wieder!

 

Naechste Story! Hab ich euch schon von meinem bloeden neuen Fall erzaehlt, den ich von der Agentur bekommen hab? Ich glaub nicht!

Naja, ich mache es kurz: 3 Tage die Woche, jeweils 12 Stunden pro Tag! Zum Kotzen...sag ich nur! Ich sitze da voll fest! Und die Alte bezeichnet mich als persoenliche Assistentin, weil die keine Altenpfleger akzeptieren wuerde. Aber wie behandelt die mich??? Wie ne Sklavin! Ich hoere meinen Namen durch dieses bloede Babyphon so ungefaehr alle 20 Minuten. Dann muss ich in ihr Schlafzimmer rennen, um mir zum 10. Mal morgens um 11 Uhr anhoeren zu muessen, was sie doch gerne als Dinner haette und wie ich es zuzubereiten habe. Oder ich kann drei mal hintereinander den Trockner checken, ob da Waesche drin ist. Oder die erzaehlt mir, ich soll Bleiche ins Klo schuetten, weil da so komische Flecken drin sind. Oder ich soll ihre Tuer streichen, oder Fussleisten anschrauben! Mein Gott...ich dreh dieser Frau bald den Hals um...das koennt ihr mir glauben! Lange dauert das nicht mehr!

 

Und weil mir dieser Job ja immer noch tierisch auf den Keks geht, hab ich mich natuerlich weiter um andere Stellen beworben. Also hatte ich letzten Montag einen Termin mit Sony Online Entertainment. Die suchen immer wieder Uebersetzer ins Deutsche fuer ihre Videospiele. Letzten Montag war ich also da und musste eine Testuebersetzung machen. Hat scheinbar ganz gut geklappt, denn jetzt wollen die mich am Dienstag sehen fuer ein Interview und was nicht sonst noch. Die meinten, die braeuchten ca. 4 Stunden meiner Zeit. Mal sehen! Ich glaub zwar nicht, dass der Job so super spannend ist. Aber ich denke, dass es sich besser auf meinem Lebenslauf macht. Und vielleicht wird es dann einfacher in eine andere grosse Firma zu kommen, wenn man von Sony kommt anstelle von LivHome. 

Das Problem ist nur, dass der Sony-Job nur temporaer ist. Also ist die Frage: Kuendige ich den Job mit der Altenpflege-Agentur? Was ist denn, wenn ich nach 3-6 Monaten (Laenge des Sony Jobs) keinen anderen Job gefunden habe? Dann sitz ich auf der Strasse! Also hab ich ueberlegt: Frage ich die Sony Leute, ob ich den Job nicht auch von zu Hause machen kann? Schliesslich ist es ja nur uebersetzen! Oder Frage ich die Agentur, ob ich vielleicht nur einen Tag in der Woche arbeiten kann, also am Samstag? Oder erzaehle ich der Agentur, dass ich fuer ein paar Monate aus familiaeren Gruenden nach Deutschland muesste und ob die mich danach wieder einstellen wuerden? Keine Ahnung... Vielleicht geht der Job bei Sony ja auch in einen regulaeren Job ueber. Aber andererseits denke ich, dass ich den Altenpflege-Job besser nicht aufgeben sollte, da die auch ein Buero in Los Angeles haben. Und ich hab gedacht, wenn Denny und ich nach LA ziehen und ich noch keinen Job habe, waere es super einfach mich nach LA zu versetzen und ich kann dann von da aus weiter nach Jobs suchen. Hilfe! Sagt mir doch mal, was ihr machen wuerdet!

 

Naja, jetzt hab ich auf jeden Fall erstmal Wochenende! Und dass werde ich jetzt erstmal geniessen. Fuer eure Tips waere ich aber trotzdem dankbar! 

 

Bis zum naechsten Mal...

 

 

6.11.10 17:49


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung